Aus dem Gemeinderat Leinfelden-Echterdingen

12. Januar 2019  Allgemein

Die Umleitungsfahrerei in Leinfelden ist sehr anstrengend. Nachdem nun endlich die Marktstr. wieder offen ist, ist nach wie vor die Max-Lang-Str. das kurze Stück zwischen Hohenheimer Str. und Maybachstr. gesperrt. Umweg: Für einen Fußweg vom Bahnhof Leinfelden zum aldi ca. 300-400 m müsse mit Fahrzeug und Umleitung 2,5 km gefahren einfach gefahren werden. Vorgeschriebene Umwege von mehr als zwei Kilometer um zum Einkaufen zu kommen ist zusätzliche Luftverschmutzung und unerträglich.

Parkhaus Zehntscheuer Echterdingen. – Ich wurde heute von einem Auswärtigen angesprochen, der in Echterdingen arbeitet. Er arbeitet in der Bernhäuser Str. Parkplatzsuche ist normal, deshalb hatte er in der Zehntscheuer geparkt. Da er an diesem Tag länger arbeitete, wollte er nach 22.00 Uhr in das Parkhaus Zehntscheuer, aber der Rolladen war unten. Mit dem Hinweis – Zugang über Maiergasse – konnte er nichts anfangen, weil er sich nicht auskennt. Nachts will man nicht jeden fragen. Ich beantrage einen Hinweis (Straßenschild, Foto, Auszug Google-Maps) wie man zu Fuß von der Parkhauseinfahrt Am Kirchplatz Echterdingen zur Maiergasse kommt.

Weiter in Leinfelden; Durch die wochenlange Sperrung der Echterdinger Str. zum Umbau der Parkplätze vor der Kreissparkasse und gegenüber für neue Bushaltehaltestellen, wurden in Leinfelden ca. 8 öffentliche Parkplätze vernichtet, die Ortsdurchfahrt ist nach wie vor gesperrt, die wenigen noch vorhandenen Parkplätze sind für die Kunden nicht erreichbar, weil die Umleitung nur über die Kirchstr. gehen kann. Es fehlt ein Schild Tiefgarage Neuer Markt am Kreisverkehr Markomannenstr. Durch diese Baumaßnahme ist der Umsatz der Leinfelder Geschäfte in diesem Bereich stark zurückgegangen.

Frage: wann ist dieser Umbau endlich fertig.

Nutzung des I-Pads für den Gemeinderat. Solange die Vorlagen Papierformat A 4 hoch oder A 4 quer nicht richtig eingescannt werden, solange können vor allem im technischen Bereich nicht alle Vorlage über das IPad gelesen werden. Nach heutiger Rücksprache mit IuK, Hr. Arnold bitte ich, dass die „Vorlageneincanner“ geschult werden. Wenn dieser Fehler ausgemerzt ist, stimme ich der Umstellung auf I-Pad zu.

Im Meisenweg parkt oft ein großes Wohnmobil direkt vor dem Schild „Zone 30“ und kann so vom Fahrzeugführer nicht erkannt werden. Von der Maybachstr. kommend in den Meisenweg bestehen leider auf rechten Seite, also neben den Industriebegäuden Parkplätze, Zone 50 und auf halber Höhe Zone 30. Auswärts gilt Zone 30 bis zur Maybachstr. obwohl auf der rechten Seite nach dem letzten Haus keinerlei Bebauung mehr ist. Das ist absolut unlogisch.