OV Filder

Obdachlos in L-E – Verdoppelung innerhalb von 2 Jahren

23. August 2018  OV Filder, Position, Pressemitteilung

Claudia Moosmann hat im Gespräch mit Leiter des Ordnungsamtes, Herr Maier nach den aktuellen Zahlen der Obdachlosen gefragt. Ergebnis: Dramatische Steigerung in L-E von 50 auf über 100 Obdachlosen in den letzten 2 Jahren. Viele Gemeinderäte schauen nur zu den Flüchtlingszahlen und deren Unterkünfte. Es wurden sogar 2 Stellen geschaffen, damit Wohnraum für Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung geschaffen wird. Das Ergebnis – unsere Obdachlosen müssen darunter leiden, denn für Sie sucht niemand bezahlbaren Wohnung. Obdachlos wird man schnell, z.B. als Familien mit einer Eigenbedarfskündigung, wenn man keinen bezahlbaren Wohnraum findet. Für die Betreuung ist seit mehreren Jahren eine 50% Stelle zuständig, bezahlt über den Landkreis aus EU-Mittel. Ist da ein Vergleich mit sorgsamen Fürsorge für Flüchtlinge unsittlich?

Claudia Moosmann

15-Minuten-Takt nach Filderstadt möglich?

23. August 2018  OV Filder, Position, Pressemitteilung

Alle 5 Jahre (Wahlperiode in der Kommunalpolitik) kommen Neubürger auf „kluge“ Verbesserungsvorschläge wie die Bachelorarbeit eines Studenten für Verkehrsingenieurwesen in Filderstadt. Weshalb hat MdB Gastel dem Studenten nichts von der Planung Stuttgart 21 erzählt, das alles verhindert. Auch Leinfelden–Echterdingen möchte seit Jahren eine dichtere Vertaktung der S-Bahn. Dabei dürfte es egal sein, ob das die S 2 oder S 3 ist, S 3 wäre sinnvoller wegen Bernhausen. Ganzen Beitrag lesen »

Lärmaktionsplan Stufe 3 in L-E

14. April 2018  Aktion, OV Filder

Lärmaktionsplan Stufe 3 in L-E

Straßen mit 3 Millionen Fahrzeuge und mehr sollen nach EG-Richtlinie in den Lärmaktionsplan 3 aufgenommen werden. Vorgegeben waren Autobahn, B 27, und die Landesstraßen L1192 und L1208. Bereits überprüft werden Hauptstr. Plieninger Str., Leinfelder Str, sowie Tübinger Str. in Echterdingen, Echterdinger Str., Musberger Str. in Leinfelden, Filderstr bis Kreuzung Karlstr., Karlstraße und Büsnauer Weg in Musberg, Vaihingerstrasse in Oberaichen.

Die Linke hat bei Ihrem Treffen die Straßen in Leinfelden-Echterdingen und ihre Verkehrsmengen angeschaut und folgende Straßen mit über 3 Millionen Fahrzeuge im Jahr hochgerechnet: nachfolgende Straßen haben in Teilabschnitten mehr als 3 Millionen Fahrzeuge/Jahr. Ganzen Beitrag lesen »

Wie schnell ist unser Internet?

14. April 2018  OV Filder, Position, Pressemitteilung

 

Wie schnell ist unser Internet?

Leinfelden-Echterdingen ist eine Stadt und kein Dorf – sollte man denken!

DSL-Anschlüße (incl. Telefonanschluß) kosten ca. 30,00 Euro. Flatrate Telefon und DSL Flaterate. Wer mehr bezahlt sollte sich einen günstigeren Anbieter suchen. Doch wie schnell ist unser Internet in Leinfelden-Echterdingen.

Glasfasernutzer sind gut versorgt und haben schnelles Internet. Alle anderen Kunden müssen das alte Netz der Telekom nutzen.

Man bucht eine 15000 bit Leitung und bekommt dafür eine Leistung von 7800 bis 9000 bit. Das sind zwar über 50% der vertraglich vereinbarten Leistung, aber wen ich 15000 bit bezahle und brauche, sollten das die Telefonanbieter auch leisten. Leben wir in L-E in dem Dorf? Ganzen Beitrag lesen »

Schulkindbetreuung

30. Juli 2017  OV Filder, Position, Pressemitteilung

Schulkindbetreuung ein heißes Thema?

Das Angebot in der Schulkindbetreuung reicht in Echterdingen an der Zeppelinschule nicht mehr aus. Es gibt mehr Anmeldungen als die kalkulierten Plätze. Superschlaue Kommunalpolitiker wollen nun für diese Schule einen Fragekatalog erarbeiten, der die dringende Notwendigkeit nachweisen soll. Aus Sicht der Linken sollten alle Kindertageseinrichtungen kostenfrei für die Eltern und deren Kinder arbeiten. Ganzen Beitrag lesen »

 S-Bahn Ringschluß möglich, ab teuer.

17. April 2017  OV Filder, Pressemitteilung

S-Bahn Ringschluß möglich, ab teuer. Ein Gutachten zum S-Bahn-Ringschluß auf den Fildern hatten der Landkeis Esslingen und die Kommunen Wendlingen Kirchheim Plochingen Wernau Denkendorf Köngen Unterensingen und Oberboihingen beim Institut für Eisenbahn- und Verkehrswesen der Uni Stuttgart in Auftrag gegeben. Es vergangenen Dienstag wurde es im Wendlinger Gemeinderat vorgestellt. Es wurden 3 Varianten Kosten 447 Mio bis ca 550 Mio €. Die günstigste Variante 1 erinnert stark an die „Umstieg 21“ Variante.

 

Echterdingen – Günstigen Wohnraum erhalten

19. März 2017  OV Filder, Pressemitteilung

Echterdingen – Günstigen Wohnraum erhalten

Günstiger Mietraum auf den Fildern ist knapp in Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen. Für L-E zahlt das Landratsamt den höchsten Zuschlag bei Hartz IVlern oder Geringverdiener. Also ist L-E die teuerste Stadt für Mieter im Landkreis. Ganzen Beitrag lesen »

Haushaltsrede der Freunde der Filderpiraten e.V.

07. Februar 2016  Aktion, OV Filder, Position

Gemeinderatssitzung am 03.02.2016
Haushaltsrede der Freunde der Filderpiraten e.V.
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
meine Damen und Herren,
Mehr Transparenz, Mitbestimmung und Demokratie ist das Ziel der Freunde der Filderpiraten
e.V. Unser Ziel als Gemeinderäte von L-E muss es sein einen langfristig ausgeglichenen
Haushalt aufzustellen.

Ganzen Beitrag lesen »

Die Partei DIE LINKE. gründet neuen Ortsverband Filder (Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt).

17. Dezember 2014  OV Filder

Ortsverband Filder Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen

Am Montag, den 08.12.2014 hat DIE LINKE. Kreis Esslingen in Leinfelden-Echterdingen einen neuen
Ortsverband gegründet.
Der Kreisvorsitzende, Heinrich Brinker aus Kirchheim, freute sich, die Gründungsversammlung in der
Filderhalle zu eröffnen. In seinem Eröffnungsreferat ging er auf die Erfolge des Kreisverbandes
Esslingen ein.
Der Kreisverband konnte seine Mitgliederzahl um 20% erhöhen, im Kreistag konnte er eine Fraktion
bilden und einen Abgeordneten in das Regionalparlament entsenden. Die Gründung unserers neuen
Ortsverbandes sei Ausdruck neuer Stärke und gleichzeitig eine sehr gute Voraussetzung für die
kommende politische Auseinandersetzung und die Landtagswahl 2016.
DIE LINKE. sei mit ihrer sozialen Politik die einzige Alternative zu den anderen Parteien. Nicht die
Finanzierbarkeit von der berechtigten Forderungen nach auskömmlichen Einkommen, mehr Bildung
und Ökologie seien das Problem, sondern die gerechte Verteilung des Reichtums in Deutschland.
Der gewählte Sprecher des neuen Ortsverbandes, Nicolai Dolmetsch aus Leinfelden führte aus:
„DIE LINKE. wird auf den Fildern die demokratischen Grundrechte und die sozialen Themen in den
Mittelpunkt stellen. Sie kämpft für eine ausreichende soziale Absicherung, für das Grundrecht auf
Mobilität, z.B. durch die Einführung eines Sozialtickets und wird sich auch überregionalen Themen wie
TTIP widmen.
Wir wollen diese Themen mit den Betroffenen und Gleichgesinnten in Leinfelden-Echterdingen,
Filderstadt und anderen Orten in unserem Einzugsgebiet gemeinsam vorantreiben.
Zeitnah mit der Wahl Bodo Ramelows in Thüringen zum bundesweit ersten linken Ministerpräsidenten
in der Regierungskoalition Rot-Rot-Grün, und nach dem Landesparteitag der Partei DIE LINKE. Baden
Württemberg am Wochenende vom 6. bis 7. Dezember im Bürgerhaus von Stuttgart-Möhringen, ist
auch die Gründung des Ortsverbandes Filder ein Zeichen wachsender Zustimmung unter der
Bevölkerung zu politischen Positionen der Partei DIE LINKE. Eine immer größer werdende Anzahl von
Menschen in unserem Land sehen die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zunehmend kritisch. Prekäre
Arbeitsverhältnisse wie befristete Arbeitsverträge, Teilzeitbeschäftigung und Löhne, die trotz neuer
Mindestlohngesetze nicht ausreichen, eine Familie mit Kindern zu versorgen.
Auch die Beeinträchtigungen, die das Bahnprojekt Stuttgart 21 für die Fildern mit sich bringen wird,
sind wieder verstärkt zu benennen und hervorzuheben. Stichwort ist die zusätzliche Streckennutzung
der S-Bahntrasse durch IC- und Regionalzüge vom und zum künftigen Filderbahnhof+ am Flughafen,
die durch unsere Wohngebiete führt. Durch die Baumaßnahmen werden bereits jetzt erhebliche
Verspätungszeiten und Zugausfälle im S-Bahn-Verkehr von den Verantwortlichen in Kauf genommen.
Auch für eine Verbesserung in der Buslinieninfrastruktur des ÖPNV in L-E. und Filderstadt werden wir
uns einsetzen.“
Nicolai Dolmetsch, Sprecher des Ortsverbands Filder der Partei DIE LINKE.
Ortsvorstand Filder DIE LINKE. Kreisverband Esslingen:
Nicolai Dolmetsch